Online Sprachtests

Computer adaptives Testen

Die Q-LEVEL-Sprachtests nutzen Computer adaptive Testtechnologie. Im Unterschied zu klassischen Testverfahren, bei denen alle Testabsolventen das gleiche, fixe Aufgabenset lösen, ist das Aufgabenset für jeden Testabsolventen flexibel bzgl. der Anzahl und der Art der Aufgabe.

Das Testsystem passt sich den Fähigkeiten der Testperson an. Nach einer korrekt gelösten Aufgabe weist der Algorhythmus der Testperson eine schwierigere Aufgabe zu und nach einer falsch gelösten Aufgabe eine einfachere. Bei dem Schwierigkeitsgrad, bei dem die Testperson die Aufgabe gerade noch richtig löst, die nächst schwierigeren jedoch nicht mehr, ist das Zielniveau erreicht und der Test bricht ab.

Exakt und schnell dank adaptivem Algorhythmus

Die 4 Subtests Vokabular, Grammatik, Lese- und Hörverstehen bauen aufeinander auf. Ausgangspunkt beim Absolvieren eines Q-LEVEL-Tests ist eine Aufgabe im Subtests Vokabular auf Niveau B1, dem dritten von sechs GER-Niveaus. Das im Subtest Vokabular erzielte Sprachniveau bildet den Ausgangspunkt für den Subtest Grammatik und das Mittel der Ergebnisse von Vokabular und Grammatik wiederum definiert, mit welchem Niveau der Subtest Lesen beginnt. Auf diese Weise können in sehr kurzer Zeit sowohl die Globalkompetenz als auch die Teilkompetenzen für Vokabular, Grammatik, Lesen und Hören getestet werden.

Für jeden Online-Sprachtest steht ein Korpus (item bank) von >300 auf die GER-Niveaus kalibrierter und skalierter items mit insgesamt >1200 Antwortoptionen zur Verfügung.

Lesen Sie hier mehr über die wissenschaftlichen Grundladen für Computer adaptives Testen.

Vorteile:

  • Ermittlung des Zielniveaus in sehr kurzer Zeit
  • Über- oder Unterforderungen weitgehend ausgeschlossen
  • Hohe Testsicherheit bei Gruppentests (Schummeln ist dank unterschiedlicher Aufgaben ausgeschlossen)
  • Multiple Testteilnahmen möglich (Einstufung, grossräumige Lernfortschritte etc.)